Wenn Präzision
entscheidend ist.

Mit uns auf's Siegertreppchen

Wir teilen die Leidenschaft für Schnelligkeit und Präzision. Daher unterstützen wir gleich zwei Teams im Motorsport mit unserer Expertise - Metal in komplexer Form - und helfen bei der Fertigung diverser Fahrwerkskomponenten.

Cure Mannheim Wasserturm

Im Automobilsport unterstützen wir
CURE bei der Formula Student

Elektromobilität trifft studentischen Rennsport. Unter diesem Motto entwickelt das Team der DHBW Mannheim jährlich einen Rennwagen. Durch das Anfertigen zahlreicher Bauteile verschiedener Fahrwerkskomponenten wie beispielsweise der Querlenker und Stabilisatoren unterstützen wir CURE bei der Fertigstellung ihres diesjährigen Rennwagens. Die gefertigten Bauteile sind ein erfolgsweisender Bestandteil, um auf verschiedenen Rennstrecken in Europa im Sommer des Jahres 2021 zu performen.

In der Serie Formula Student treten studentische Teams aller Welt mit ihren Prototypen gegeneinander an. In statischen Disziplinen wie der Cost und Manufacturing Discussion oder dem Design Report werden die Hintergründe der Fahrzeugentwicklung von Juroren aus der Automobilindustrie hinterfragt und z. B. die Vollständigkeit der Stücklisten bewertet. Des Weiteren wird in der Business Plan Präsentation ein ausgearbeitetes Geschäftsmodell vorgelegt, mit dem potenzielle Investoren von einem fiktiven Produkt überzeugt werden müssen. Nach mehrtägiger erfolgreicher technischer Abnahme (Scrutineering) der mechanischen und elektrischen Systeme, erfüllen die Prototypen alle sicherheitsrelevanten Merkmale und dürfen an den dynamischen Disziplinen teilnehmen. Bei diesen werden die Fahrzeugeigenschaften wie das Kurvenfahrverhalten (Skip Pad/liegende Acht), das Beschleunigungsvermögen (75 m Acceleration), die Kurzstreckendistanz (Autocross) und die Langstreckendistanz (22 km Endurance) unter Beweis gestellt.

Martin Werz Motorcross

Im Motorradsport setzen wir auf
Martin Werz

Der 28 jährige schaffte 2017 den Gesamtrang 5 bei der German Cross Country und holte sich den Meistertitel beim Südwestcup.

2018 sah ähnlich erfolgreich für den jungen Servicetechniker aus. Er schaffte es auf Gesamtrang 5 bei der German Cross Country und gewann den ADAC Pirelli Cup im Motorcross. Beim IGE Aufenau / Wächtersbach und Niederwürzbach holte er sich die Plätze 1, 2 und 5.

2019 konnte er nicht nur den Deutschen Meistertitel bei der German Cross Country holen, sondern wurde zudem auch Finisher bei Rund um Zschopau mit Gesamtrang 11 sowie Sieger Magnetfelder Land.

Wir sind sicher, dass sich diese Erfolge mit unserem Sponsoring in 2021 weiter ausbauen lassen.

Wir wünschen Martin Werz für sein Highlight 2021 "Teilnahme an den FIM International Six Days of Enduro (ISDE) in Italien" viel Erfolg.